XXXVII. DGKJP Kongress 2022

Fortbildung #2

Fortbildung #2 | Zappelphilipp, Max und Moritz und Co: ADHS und Störungen des Sozialverhaltens in der Schule und Kita

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung und Störungen des Sozialverhaltens sind bei Kindern und Jugendlichen häufige psychische Erkrankungen. Aber was steckt eigentlich hinter diesen Fachbegriffen?

Ab wann ist ein Kind psychisch erkrankt und braucht therapeutische Hilfe, und wann handelt es sich bei einer Keilerei in der Kita oder auf dem Pausenhof um Problemverhalten, welches durch pädagogische Maßnahmen gut lösbar ist? Wie entstehen nach außen gerichtete Verhaltensstörungen und welchen diagnostischen Weg sollte man einleiten, wenn bei einem Kind oder einem Jugendlichen der Verdacht auf eine psychiatrische Erkrankung besteht? Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche mit Aufmerksamkeitsdefiziten und auffälligem Sozialverhalten möglichst frühzeitig eine individuelle Unterstützung erhalten und so ihre Fähigkeiten ausschöpfen können. Dabei ist es wesentlich, dass das Umfeld der Kinder in Schule oder Kita, zu Hause oder bei Freizeitaktivitäten aufmerksam ist und weiß, auf welche Symptome geachtet werden sollte. Gerade die Folgen der Pandemiebedingungen mit Lockdowns und sozialer Distanzierung, die einer gesunden Entwicklung von sozialen Fertigkeiten von Kindern und Jugendlichen entgegenwirken, machen die Einordnung von Verhaltensauffälligkeiten wichtig. Dieser Kurzvortrag informiert über Entstehung, Diagnostik und die individuelle Behandlung bei ADHS und Störungen des Sozialverhaltens.

Video

Interview