XXXVII. DGKJP Kongress 2022

DGKJP Online-Hauptstadtsymposium

DGKJP Online-Hauptstadtsymposium

COVID-19 und die psychische Gesundheit der Kinder - Was müssen wir tun?

31. August 2021 | 18:00 - 19:30 Uhr

Nach 1 1/2 Jahren Covid-19 Pandemie sind Belastungen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien spürbar. Neben ersten wissenschaftlichen Erkenntnissen zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen seit der Pandemie kursieren in den Medien und der breiteren Öffentlichkeit unterschiedliche Annahmen und Bilder zum seelischen Wohlbefinden junger Menschen in Folge der Pandemie. Als wissenschaftliche Fachgesellschaft wollen wir, die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, zusammen mit dem Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Deutschland und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Leitenden Klinikärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie wichtige Fakten und Handlungsbedarfe zum Thema aus kinder- und jugendpsychiatrischer und –psychotherapeutischer Sicht benennen und mit Vertreter*innen aus Politik und Praxis diskutieren.

Im Online-Hauptstadtsymposium werden Daten zur psychischen Gesundheit junger Menschen und zur kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgungslage vorgestellt sowie relevante Unterstützungsangebote heute und mit Blick in die Zukunft mit Expert*innen beraten.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Sie wird von Prof. Dr. Michael Kölch (Präsident der DGKJP) und Dr. Gundolf Berg (Vorsitzender des BKJPP) moderiert. Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, sich mit Fragen an der Diskussion zu beteiligen. Im Anschluss erfolgt um 20:00 Uhr eine Pressekonferenz, auf der Pressevertreter*innen ihre Fragen zum Thema an ausgewählte Expert*innen der Kinder- und Jugendpsychiatrie richten können. 

Programmablauf:

  1. Einführung
  2. Evidenz: Belastungen und psychische Störungen aufgrund von Covid-19
  3. Update Versorgungsforschung: Welche Veränderungen zeigen die  Versorgungsdaten?
  4. Roundtable: Experten aus Wissenschaft, Politik und Versorgung
    Welche Schritte sind notwendig, um Kindern, Jugendlichen und ihren Familien bei psychischen Problemen Unterstützung und Hilfen zu geben? Welche Handlungsbedarfe bestehen gesellschaftlich und politisch, um die psychische Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in den nächsten Jahren zu verbessern?
  5. Abschluss