XXXVII. DGKJP Kongress 2022
Gesellschaftliches Programm

Gesellschaftliches Programm

Die Buchung der Abendveranstaltungen ist ausschließllich in Verbindung mit einer Kongressgebühr möglich. 
 

President's Dinner im Culinaria

Mittwoch, 18. Mai 2022
Beginn ab 20:00 Uhr
Culinaria Restaurant, Schleinufer 52, 39104 Magdeburg

Das Culinaria steht für eine moderne und innovative Crossover-Küche mit italienischem Einfluss. Das Restaurant liegt im Herzen von Magdeburg auf dem Domfelsen, direkt am Ufer der Elbe. 

Die Teilnahme am President's Dinner ist ausschliesslich auf persönliche Einladung möglich.

Konzert des Jugendsinfonieorchesters & Networking Reception in der Johanniskirche

Donnerstag, 19. Mai 2022
Einlass ab 18:30 Uhr , Beginn ab 19:00 Uhr 
Johanniskirche, Johannisbergstraße 1, 39104 Magdeburg

Die Johanniskirche – älteste Kaufmannkirche Deutschlands – ist mit ihrem Erscheinungsbild prägend für das Stadtbild. In unmittelbarer Nähe zum Rathaus am Altem Markt und zur Elbe, ist sie seit Oktober 1999 nach längeren, sich am historischen Bestand orientierenden Baumaßnahmen, der Öffentlichkeit als restauriertes Gebäude wieder zugänglich. 

Das Jugendsinfonieorchester (JSO) wurde im Jahr 1968 gegründet. Trotz ständig wechselnder Besetzung — wie es einem Schülerorchester mit jährlichen Abgängen und Neuaufnahmen eigen ist — entwickelte sich das Ensemble schnell zu einem stabilen Klangkörper im Musikleben Magdeburgs. Seit 2008 leitet Bernhard Schneyer das JSO. Ziel der Orchesterarbeit ist es, Kinder und Jugendliche an das gemeinsame Musizieren konzertanter Orchesterliteratur heranzuführen. Das Repertoire umfasst Orchesterliteratur, welche speziell für Amateur– und Jugendorchester geschrieben bzw. bearbeitet wurde, aber auch originale Werke von der Klassik bis zur Moderne.

Wir freuen uns, alle Kongressteilnehmer*innen zur Networking Reception in der Johanniskirche begrüßen zu dürfen. Das Jugendsinfonieorchester Magdeburg wird den Abend musikalisch begleiten und eine eigens für den Kongress erschaffene Komposition uraufführen. Ein kleiner Imbiss und Getränke stehen bereit. 

Konzertkarte inkl. kleiner Imbiss und Getränke: EUR 20,00 pro Person

(c) Andreas Lander ©MVGM 2018

Und noch... für Großes Orchester entstand mit der Intention, den jugendlichen Orchestermitgliedern die Möglichkeit zu eröffnen, neue Spielerfahrungen zu erarbeiten. Das Verhältnis von Individuum zum großen Ganzen wird neu definiert, der Mut eines jeden Einzelnen neu aktiviert. Eine spannende Reise bis hier her und noch... viel weiter. (Bernhard Schneyer)

„und noch…“ Komposition für Großes Orchester

Für den XXXVII. DGKJP-Kongress in Magdeburg komponierte Bernhard Schneyer „und noch...“ als Werk für Großes Orchester. Innerhalb einer Trilogie, die sich mit der Beziehung traditionellen Materials zur Moderne auseinandersetzt, sind für ihn gerade Spurensuche, Innehalten, Weitergehen wichtige Prozesse. Ansatzpunkte zum Thema des Kongresses: Zukunft! „Von soweit her bis hierhin – Von hier aus noch viel weiter“ gibt es einige. Am wichtigsten ist vielleicht das Bewusstmachen der Vergangenheit als Grundlage für das Verstehen der Gegenwart und Finden von Wegen in die Zukunft. In einigen intensiven Gesprächen mit Prof. Dr. Henning Flechtner wurde herausgearbeitet, dass die Musik sich im Spannungsfeld von Chaos und Ordnung befinden soll. Dieses spiegelt sich in der Entstehung von Klang aus dem Geräusch, Verdichtung von Einstimmigkeit zur Polyphonie, Komplexitäten in Orchesterimprovisation mit Klangbausteinen, Kulmination in höchstem polyphonem Anspruch (gleichzeitige Kombination von Original mit Krebs, Umkehrung, Krebsumkehrung, augmentiertem und doppelt augmentiertem Original), Zerfall dessen und Rückführung in die „Singularität“ des Geräusches. Natürlich spielen in einer Komposition für Jugendorchester auch pädagogische Blickwinkel eine große Rolle. Das Heranführen, Ausprobieren und selbstbewusste Gestalten von Unbekanntem, Ungewohnten ist das Ziel: also im besten Sinne das Ausgestalten von Zukunft aus der Vergangenheit heraus!

Gesellschaftsabend in der Festung Mark im "Kanonengang"

Freitag, 20. Mai 2022
Einlass ab 19:30 Uhr, Beginn ab 20:00 Uhr
Festung Mark, Hohepfortewall 1, 39104 Magdeburg

Einst Teil der größten preußischen Festung sind die ehemaligen Kanonengänge und Kasemattengewölbe heute ein vielfältiges Kultur- und Tagungszentrum in unmittelbarer Nähe der Elbe und direkt im Herzen der Magdeburger Innenstadt. Die mit Schießscharten ausgestatteten Kanonengänge dienten früher der Verteidigung des Objekts. Erleben Sie hier einen tollen Abend mit Buffet, Getränken und Live-Musik. 

Gesellschaftsabend-Karte (Kostenbeteiligung) inkl. Buffet, Getränke und Live-Musik: EUR 65,00 pro Person, ab 22:00 Uhr Getränke auf Selbstzahlerbasis

Kongressparty in der Festung Mark im Gewölbesaal und im Festungshof

Freitag, 20. Mai 2022
Einlass ab 19:30 Uhr, Beginn ab 20:00 Uhr
Festung Mark, Hohepfortewall 1, 39104 Magdeburg

Durch das imposante Kriegstor gelangen die Gäste auf den großen Platz an der historischen mittelalterlichen Magdeburger Stadtmauer, der von Bäumen umsäumt und an einem grünen Plateau gelegen ist. Der elf Meter hohe Gewölbesaal überrascht mit einer überwältigenden Kulisse. Die Emporen geben einen einmaligen Blick auf die Bögen und Gewölbe frei. Mit dem direkten Zugang in den großen Festungshof gibt es auch unter Coronabedingungen genug Platz für alle Kongressteilnehmer*innen, die wir zur Kongressparty begrüßen dürfen. Ein DJ wird für ausgelassene Stimmung und Tanzmusik sorgen.

Kongressparty-Karte, inkl. 1 Getränk: EUR 15,00 pro Person 
Catering auf Selbstzahlerbasis verfügbar.