Medienworkshop: Forschungsergebnisse erfolgreich präsentieren und kommunizieren

Teil 1: Donnerstag, 23. März 2017 // 09:30 - 17:30 Uhr
Teil 2: Freitag, 24. März 2017 // 09:30 - 15:30 Uhr
CCU/Maritim Hotel Ulm // Salon Bad Homburg

Noch nie sind vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) so viele wissenschaftliche Projekte und Netzwerke im Bereich des Kindes- und Jugendalters oder mit Bezug auf frühe Kindheitsbelastungen (ACE Adverse Childhood Experiences) gefördert worden wie derzeit.

Damit die Ergebnisse dieser Projekte auch in der Öffentlichkeit angemessen wahrgenommen werden, unterstützt das BMBF nun erstmals einen Workshop zur Medienkommunikation für Nachwuchskräfte in der Forschung.

Der Workshop wird im Rahmen des DGKJP Kongresses 2017 in Ulm stattfinden. Angesprochen werden insbesondere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Projekten, die durch das BMBF gefördert werden oder dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie zuzuordnen sind.

Beim Workshop soll in zwei halbtägigen Seminaren die Kommunikation von zentralen Projektergebnissen über verschiedene Kanäle (Print, Online, Fernsehen, Rundfunk) erörtert und eingeübt werden. Profis erläutern praxisnah, wie Forschungsergebnisse erfolgreich kommuniziert werden können. Dabei werden sowohl der überregionale Bezug, als auch die Kommunikation heikler Themen wie z.B. sexueller Missbrauch und die lokale Berichterstattung berücksichtigt.


Programm

Donnerstag, 23. März 2017
09:30 Uhr
                 
Begrüßung durch den Kongresspräsidenten
Prof. Dr. Jörg M. Fegert
10:00 UhrFragen und Antworten: Das Interview
Carsten Schroeder, Redaktion Wissenschaft und Bildung DLF/DLR
11:30 UhrKaffeepause im CCU/Maritim Hotel Ulm
12:00 UhrDie Ärzteschaft informieren, Projekte bekannt machen
Heike Korzilius, Deutsches Ärzteblatt
13:30 UhrMittagspause im CCU/Matitim Hotel Ulm
14:30 UhrKommunikation sesibler Themen
Friederike Beck, Pressesprecherin des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM)
16:00 UhrAbschlussrunde des 1. Workshoptages
Freitag, 24. März 2017
09:30 Uhr
                
Die Bedeutung von Lokalmedien in der Wissenschaftskommunikation
Ulrike Sosalla, Südwest Presse
11:00 UhrKaffeepause im CCU/Maritim Hotel Ulm
11:30 UhrSchreibwerkstatt Pressemitteilung
Willi Baur, ehemaliger Pressesprecher der Universität Ulm
13:00 UhrMittagspause im CCU/Maritim Hotel Ulm
14:00 UhrSocial Media: Kommunikation über Facebook und Twitter
Dorothea Nitzsche, Südwest Presse
15:30 UhrAbschluss und Feedback